1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kulinarische Weltreise durch Berlin

Tabouleh, Libanon

Das libanesische Nationalgericht ist ein Salat mit Petersilie, Lauchzwiebeln, Pfefferminze und Bulgur. Davon nimmt Sobhi Ismail vom Berliner Restaurants Zaim nicht zu viel, damit noch Platz für die Hauptspeise bleibt.

Video ansehen 01:09

Kochvideo, Schritt für Schritt

   

Sobhi Ismail: "Ich habe ein Stück vom Paradies verlassen"

Weltenbummler Sobhi Ismail hat viel zu erzählen. Er wächst in der libanesischen Hauptstadt Beirut auf und hat von seinem Vater, einem bekannten Koch, seine Liebe fürs Kochen geerbt.

Sobhi Ismail vom Berliner Restaurants Zaim (Foto: Lena Ganssmann)

Sobhi Ismail

Bevor er 1975 den ersten Falafel-Imbiss überhaupt in der deutschen Hauptstadt eröffnet, hatte er schon einen im australischen Sydney. Sein Laden im Berliner Europacenter wird Kult, bis er nach einem Umbau gekündigt wird. Sobhi Ismail geht zurück nach Australien. Doch er kommt nach kurzer Zeit zurück nach Berlin. Ende 1998 steckt er sein ganzes Herzblut in das Restaurant Zaim.   

Das Zaim in Berlin-Prenzlauer Berg

Zwei Jahre später, im November 2000, eröffnet er das Restaurant in einem Eckhaus im Ostteil der Stadt - benannt nach seinem Spitznamen Zaim. Übersetzt bedeutet das soviel wie "Chef". Seit der Vergrößerung 2015 hat der Chef Platz für 50 Gäste.

 

 

Tabouleh

Zutaten für 4 Personen

  • 30 g fein gemahlener Bulgur
  • 5 EL Wasser
  • 400 g glatte Petersilie
  • 400 g feste Tomaten
  • 50 g frische Minze
  • 50 g Gemüsezwiebeln
  • 40 g Lauchzwiebeln
  • 100 ml frischer Zitronensaft
  • 150 ml Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer, gemahlener Pfeffer
  • einige Blätter Salatherzen oder Römersalat zur Dekoration

Zubereitung

Den Bulgur in ca. 5 EL Wasser etwa 10 Minuten lang quellen lassen. Der Bulgur sollte dabei ganz leicht mit Wasser bedeckt sein. Die Petersilie waschen und von den Enden befreien, fein hacken und in eine große Schüssel geben. Die Minze und die Lauchzwiebeln in feine Streifen schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Die Tomaten und die Gemüsezwiebeln fein würfeln und zu den übrigen Zutaten in die Schüssel füllen. Den gequollenen Bulgur hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl und Zitronensaft begießen und anschließend alles gut durchmischen.

Die Salatblätter auf einem Teller oder in einer Schüssel dekorieren und den Tabouleh auf den Blättern verteilen. 

Tabouleh kann man als Hauptgericht mit Brot essen oder als Meza, als libanesische Vorspeise.

 

Anmerkung der Redaktion:

Leider musste mittlerweile das Restaurant ZAIM nach 17 Jahren Bestehens schließen. 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema