1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Türkischer Frachter in Adria gesunken

Zwei Frachter sind vor der italienischen Küste vor Ravenna zusammengestoßen. Ein türkisches Schiff ging unter. Zwei Menschen kamen ums Leben. Vier Besatzungsmitglieder werden vermisst.

Beim Zusammenstoß zweier Frachter vor der italienischen Küste bei Ravenna sind mindestens zwei Menschen umgekommen. Vier Menschen würden im kalten Wasser vermisst, teilte die Küstenwache mit. Nach der Kollision sank der türkische Frachter Gokbel. An Bord des 86 Meter langen Schiffes waren elf Besatzungsmitglieder. Wie die Küstenwache weiter mitteilte, konnten fünf Seeleute ihnen gerettet werden. Sie wurden in den Hafen Marina di Ravenna gebracht.

Den Berichten zufolge ereignete sich das Unglück in der nördlichen Adria rund zwei Kilometer vor der Hafenstadt Ravenna. Das zweite Schiff ist unter dem Namen Lady Aziza in Belize registriert. Es wurde nach dem Unfall zu Untersuchungen in einen Hafen geschleppt. Eines der beiden Schiffe sei ohne Fracht gefahren, das andere habe Düngemittel geladen, hieß es weiter. Zu möglichen Umweltschäden liegen keine Angaben vor.

ab/cr (afp, dpa, rtre)

Die Redaktion empfiehlt