1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Türkei: Britische Jugendliche an Ausreise nach Syrien gehindert

Die türkische Polizei hat drei britische Teenager festgenommen. Sie wollten vermutlich nach Syrien weiterreisen, um sich der Terrororganisation IS anzuschließen.

Die türkischen Behörden seien am Freitag über zwei vermisste 17-Jährige aus London informiert worden, wie Scotland Yard erst heute mitteilte. Die beiden Jugendlichen seien mit einem 19-Jährigen unterwegs gewesen.

Sie wollten wahrscheinlich nach Syrien weiterreisen, um sich dort der Terrororganisation "Islamischer Staat" anzuschließen. Die Polizei in Istanbul nahm die drei Briten fest.

Inzwischen sind sie nach Großbritannien zurückgekehrt, wo sie wegen des Verdachts auf Planung von Terroranschlägen festgenommen wurden.

Der Vorfall zeige, dass die Anzahl der britischen Jugendlichen, die sich in Syrien dem IS anschließen wollen, vermutlich weitaus höher ist als angenommen, sagte der britische Abgeordnete Keith Vaz nach Bekanntwerden des Vorfalls. Er lobte auch das schnelle Eingreifen der türkischen Polizei.

Schlagzeilen machten in den vergangenen Wochen drei 15 und 16 Jahre alte Mädchen aus London, die über die Türkei nach Syrien zum IS gereist sein sollen.

London Britische Teenager Flughafen Richtung Islamischer Staat (Foto: reuters)

Am Londoner Flughafen: Die Mädchen konnten nicht an der Weiterreise nach Syrien gestoppt werden

Insgesamt sollen sich mehr als 500 Briten nach Schätzung des Außenministeriums der Terrororganisation angeschlossen haben.

chr/cr (dpa, ap)