1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Afrika

Tödliche Fußball-Krawalle in Casablanca

Bei schweren Ausschreitungen nach einem Fußballspiel in der marokkanischen Hafenstadt sind laut Medien zwei Menschen getötet worden. Hooligans schossen Feuerwerkskörper auf gegnerische Fans und demolierten das Stadion.

Mindestens 54 Personen wurden bei den Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fans am Samstagabend verletzt, wie das Nachrichtenportal Lemag.ma unter Verweis auf Behördenangaben berichtet. Demnach waren sie in großen Gruppen aufeinander losgegangen.

Unbeteiligte flüchteten in Panik

Auf einer Tribüne im Stadion Mohammed V. wurden brennende Feuerwerkskörper geworfen. Viele Besucher flüchteten panikartig vor der Gewalt. Außerhalb des Stadions beschädigten Krawallmacher mindestens ein Dutzend Fahrzeuge. Es gab mehr als 30 Festnahmen.

Die Unruhen begannen unmittelbar nach dem Abpfiff der Partie Raja de Casablanca gegen Chabab Rif Al Hoceima, die der Heimverein für sich entscheiden konnte. Unklar ist, ob allein die sportliche Konkurrenz oder andere Gründe den Krawall auslösten.

uh/as (dpa,afp,sid)