1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Surrealismus

Der Surrealismus ist eine Strömung in Literatur, Malerei, Film und Fotografie, die um 1920 in Paris entstand. Die Surrealisten begaben sich, über das Sichtbare hinaus, auf die Suche nach dem Unbewussten und Traumhaften.

Schmelzende Uhren in einer kargen Mondlandschaft, Elefanten mit Spinnenbeinen, Fische, die Tiger fressen: Merkwürdige Dinge passieren in den Bildern des Malers Salvador Dalí. Fremdartig und unwirklich erscheinen sie, wie Bilder in einem Traum. Der Begriff "Surrealismus" verbindet das französische "sur" (über) und "réalisme" (Wirklichkeit). Surrealisten wie Dali, André Breton, Max Ernst, Joan Miró, René Magritte und andere stellten in ihren Kunstwerken auch Träume, Visionen, Unwirkliches und Fantastisches dar. Dabei ließen sie sich von spontanen Gefühlen und Stimmungen leiten.

Weitere Inhalte anzeigen