1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Superman teuerster Comic der Welt

Eines der ersten Superman-Hefte von 1938 ist in den USA für 3,2 Millionen Dollar versteigert worden. Damit ist das Heft, das damals nur zehn Cent kostete, der teuerste Comic der Welt.

Genau 3.207.852 Dollar, umgerechnet 2,4 Millionen Euro, war ein unbekannter Käufer mit dem anonymisierten eBay-Kürzel s***p bereit, für ein "Action Comics No. 1" von 1938 zu zahlen. Die zehn Tage zuvor mit einem Dollar gestartete Ebay-Auktion endete am Montag. Damit erzielte eines der ersten Superman-Hefte gut eine Million mehr als der bisherige Spitzenreiter - das ist Auktionsrekord. Vor drei Jahren war ein anderes "Action Comics No. 1"-Heft für 2,16 Millionen Dollar verkauft worden.

Nur noch 100 Exemplare

Comic-Held Superman tritt hier zum ersten Mal auf, aber die Geschichte mit der damals völlig unbekannten Figur war nur eine von vielen in dem Heft - gerade mal 13 von 64 Seiten lang. Auf dem in knallig-bunten Farben gehaltenen Titelbild hebt Superman ein Gangsterauto hoch und lehrt die Kriminellen das Fürchten.

Der Blaugekleidete mit dem roten Umhang war 1933 von den beiden Teenagern Jerry Siegel und Joe Shuster erdacht worden, ursprünglich als Superbösewicht. Der Erfolg stellte sich allerdings nicht sofort ein. Erst nach vielen Absagen griff ein Verlag zu, und brachte den Comic mit einer Startauflage von 200.000 raus. Weltweit soll es nur noch 100 Exemplare geben.

Der Verkäufer des historischen Heftes beteuert, das jetzt versteigerte Blatt sei das am besten erhaltene. Die Seiten seien "perfekt weiß", nichts sei vergilbt.

pg/hm (dpa)