1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Supermächte im Raubkopiefieber

Die USA haben Russland zu einem entschlosseneren
Vorgehen gegen Software-Raubkopien aufgefordert. Russland gilt nach China als zweitgrößter Hersteller von illegalen Musik- und Videoprodukten. Nach Angaben der US-Botschaft in Moskau werden derzeit jährlich mehr als 200 Millionen CDs und DVDs in russischen Werkstätten hergestellt, während die Inlandsnachfrage nur auf zehn Millionen Stück geschätzt wird. Russland sei zum zweitgrößten Exporteur von Raubkopien geworden, erklärte die US-Botschaft.

Die russische Regierung ließ kürzlich den größten Markt für CDs und Videos in Moskau schließen, der dann aber nur wenige Tage später ganz in der Nähe wieder eröffnete.

  • Datum 06.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XNl
  • Datum 06.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2XNl