1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Supercup geht an Bayern München

Der FC Bayern München hat den erstmals seit 14 Jahren wieder ausgetragenen Supercup gegen Schalke 04 gewonnen. Die Treffer erzielten die WM-Torjäger Thomas Müller und Miroslav Klose vor 30.000 Zuschauern in Augsburg.

Symbolbild Supercup

Spielszene mit Schalkes Christoph Metzelder (r) und Münchens Thomas Müller (Foto: AP)

Torschütze und Jungstar Müller (links) und Altstar Metzelder

Bayern München hat sich den ersten Titel der neuen Saison geholt. Der deutsche Meister und Pokalsieger gewann den Supercup durch ein verdientes 2:0 (0:0) gegen "Vize" Schalke 04. Für die Bayern war es nach 1987 und 1990 der dritte Erfolg im Supercup, der nach 14 Jahren erstmals wieder ausgetragen wurde. Vor 30.000 Zuschauern in Augsburg war das Team von Trainer Louis van Gaal trotz der Probleme in der Vorbereitung vor allem in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. "Wir haben das Spiel dominiert, aber noch nicht so viele Torchancen herausgespielt. Das können wir noch verbessern", sagte Bastian Schweinsteiger.

Erst nach dem Wechsel kam Schalke mit Superstar Raul etwas auf. Dennoch gelang den Bayern durch den 20 Jahre alten WM-Torschützenkönig Thomas Müller in der 75. Minute der Führungstreffer, Miroslav Klose stellte sechs Minuten später den Endstand her. Die Vorarbeit zum 1:0 leisteten Danijel Pranjic und Klose, den zweiten Treffer legte Ivica Olic auf. Bei den Bayern gefielen Schweinsteiger und der lauffreudige Olic. Bei Schalke verdienten sich Nationaltorhüter Manuel Neuer und Routinier Christoph Metzelder gute Noten. "Wir haben überhaupt nicht in unser Spiel gefunden. Das reicht nicht, um Bayern München zu schlagen", erkannte Metzelder. Auch Coach Felix Magath hatte die Defizite klar erkannt: "Man hat gesehen, dass das, was wir haben, gegen die Spitze in der Bundesliga und auch in Europa nicht reicht."

Beide Teams mit vielen Stars

Schalkes Ivan Rakitic (l), sein Teamkollege Joel Matip (r) und Münchens Miroslav Klose kämpfen um den Ball (Foto: AP).

Torschütze Miroslav Klose im Schalker Sandwich

Bayern-Trainer Louis van Gaal bot in der Anfangsformation die fünf deutschen WM-Spieler Philipp Lahm, Holger Badstuber, Schweinsteiger, Klose und Müller auf, die erst Anfang der Woche nach dreiwöchigem Urlaub wieder ins Training eingestiegen waren. Dagegen fehlten die verletzten Arjen Robben und Daniel van Buyten sowie Rekonvaleszent Franck Ribery. Bei Schalke feierten Superstar Raul und Christoph Metzelder ihr Pflichtspieldebüt. Sergio Escudero, frisch von Real Murcia verpflichtet, wurde zur 2. Halbzeit eingewechselt.

Der Supercup fand zuletzt von 1987 bis 1996 statt, von 1997 bis 2007 wurde der Wettbewerb dann als Ligapokal in Turnierform ausgespielt. Normalerweise spielt der Meister gegen den Pokalsieger um den von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) neu gestalteten Pokal: Da die Bayern aber das Double gewannen, treten sie gegen Vize-Meister Schalke an, der vom Ligavorstand den Vorzug vor Pokalfinalist Werder Bremen erhielt. 500.000 Euro bekam der Sieger aus Bayern, für den Verlierer gab es 400.000 Euro. TV-Zuschauer in rund 170 Ländern verfolgten das Spiel.

Autor: Arnulf Boettcher
Redaktion: Calle Kops

Audio und Video zum Thema