1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Inside DW

Sumit Kumar | Online- und Social-Media-Marketing

In Deutschland geboren bleibt Sumit Kumar seinen indischen Wurzeln treu. Leben zwischen zwei Kulturen, arbeiten mit Kollegen aus 30 Nationen.

Indien und Deutschland sieht Sumit Kumar gleichermaßen als seine Heimatländer an. Geboren und aufgewachsen in Deutschland, ist er deutscher Staatsbürger, der sich seiner indischen Abstammung sehr bewusst ist und seinen Wurzeln treu bleibt.

Deutschland sehe ich als mein Zuhause an, während meine Herkunft ganz eindeutig in Indien begründet liegt. Mein Lebensmittelpunkt ist Deutschland. Hier lebe und arbeite ich. Gleichzeitig spüre ich eine tiefe Verbindung nach Indien, wo der Großteil meiner Familie lebt und ich regelmäßig zu Besuch bin.

"Jedes Mal wenn ich in Indien bin, geht die indische Mentalität von ganz alleine auf mich über und ich gewinne völlig neue Perspektiven und einen persönlichen Blick fürs Wesentliche.“

Wenn man zwischen zwei Kulturen lebt, wird man auch von beiden geprägt.

„Als „typisch“ deutsche Eigenschaft würde ich am ehesten mein Verantwortungsbewusstsein und mein Gefühl für Ordnung nennen. Hingegen sind meine Wertvorstellungen, mein Hang zum familiären Zusammenhalt und nicht zuletzt meine kulinarischen Vorlieben ganz eindeutig von indischen Einflüssen geprägt.“

Und so stand die Entscheidung schnell fest, sich im Anschluss an das Studium bei der DW zu bewerben.

„Bei der DW tätig zu sein macht mir sehr viel Spaß und ist etwas Besonderes, weil die tägliche Arbeit sehr international ausgerichtet ist und ich auf diese Weise mit noch mehr Kulturen und ihren jeweiligen Sprachen in Berührung kommen kann.“

Für alle, die eine Reise nach Indien planen, ist hier noch ein Insider Tipp:

„Ein interessantes Bild dafür, wie man sich in Indien verhalten kann, ist eine Welle. Stellt man sich mit der Einstellung ins Wasser, sich gegen die heranströmende Welle zu wehren, so wendet man viel Kraft auf, um letztlich nur umgeworfen zu werden. Das Geheimnis, sich in Indien wohl zu fühlen, ist es, sich der Welle hinzugeben, einzutauchen und sich darin treiben zu lassen. Erst dann ist man meiner Erfahrung nach in der Lage, Indien zu erleben und auch zu genießen.“

Text: Elena Isayenko
Bearbeitung: Kerstin Boljahn

Die Redaktion empfiehlt