1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Stuttgart auf Champions League-Kurs

Stuttgart hat das Hinspiel in der Qualifikation zur Champions League beim rumänischen Club FC Timisoara und steht damit so gut wie in der Gruppenphase.

VfB-Mittelfeldspieler Aliaksandr Hleb in Aktion(Foto: Jochen Lübke dpa/lni dpa -Report)

Erzielte das 2:0: Aliaksandr Hleb

Der VfB Stuttgart hat seine Hausaufgaben gemacht und das Tor zur Champions League aufgestoßen: Das Hinspiel gewannen die Schwaben ungefährdet mit 2:0 beim rumänischen Vizemeister FC Timisoara. Der Vorjahres-Dritte der Fußball-Bundesliga kann dem Rückspiel in der nächsten Woche also können die Schwaben dem Rückspiel am Mittwoch nächster Woche gelassen entgegensehen.

Ein Bildschirm mit der Gruppenauslosung der Champions League, daneben der Pokal Foto: dpa - Bildfunk

Bei der Auslosung zur Gruppenphase wird der VfB wohl dabei sein

Timo Gebhardt und Alexander Hleb schossen die beiden Treffer für den VfB, der sich bei einer erfolgreichen Qualifikation rund 20 Millionen Euro sichert. Gebhardt brachte die Schwaben mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter in der 28. Minute in Führung - Hleb schloss nur zwei Minuten später einen Alleingang zum 2:0 ab. Auch die Gastgeber erspielten sich vor 23.446 Zuschauern im Stadion Dan Paltinisanu mehrere Möglichkeiten, waren aber vor dem Tor nicht zwingend genug.

Beide Mannschaften begannen offensiv, dabei kam der VfB zu zahlreichen Chancen. Sami Khedira traf in der 14. Minute nur die Querlatte. Die Rumänen hatten gegen Stuttgarts Innverteidiger Serdar Tasci und Mathieu Delpierre keine Chance. Als sich Stuttgart in der zweiten Halbzeit zurückzog und auf Konter lauerte, erzeugten die Rumänen nur noch wenig Druck. (of/az/sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt