1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Studieren in Deutschland

Studiengänge - Wer die Wahl hat, hat die Qual

Von Abenteuerpädagogik bis Zoologie: Die Angebote der deutschen Hochschulen sind vielfältig, über 13.000 Studiengänge stehen zur Wahl.

Studentin in der Bibliothek der Universität Bonn (Foto: Frank Homann / Universität Bonn)

Erst mal orientieren ...

Eine Orientierungshilfe bietet die Hochschulrektorenkonferenz, der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen in Deutschland, mit dem Hochschulkompass. Die von den Hochschulen eigenständig gepflegten Datenbanken im Hochschulkompass ermöglichen die Suche nach sogenannten grundständigen und nach weiterführenden Studienangeboten.

Grundständige Studienangebote

Grundständige Studienangebote verlangen als Zugangsvoraussetzung eine Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Immaturenprüfung ...). In einigen Studiengängen ist ein Vorpraktikum oder eine künstlerische Aufnahmeprüfung erforderlich. Die Studiengänge führen zu einem ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss wie Bachelor, Diplom, Magister oder Staatsexamen.

Weiterführende Studienangebote

Diese Studiengänge bauen auf einem grundständigen Studiengang auf. Zugangsvoraussetzung für diese Aufbau-, Zusatz- und Ergänzungsstudiengänge sowie für Master-Programme ist in der Regel eine für den jeweiligen Studiengang einschlägige hochschulische und/oder berufliche Vorbildung. Das heißt zum Beispiel ein Bachelor als Studienabschluss oder ein "Meister"-Titel in der Berufsausbildung. Die Angebote richten sich an Studieninteressenten, die ihre bisher erreichte Qualifikation verbessern möchten.


Autorin: Claudia Unseld
Redaktion: Gaby Reucher

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links