1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Strom könnte teuer bleiben

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl rechnet mit 500 Millionen Euro Zusatzkosten allein für die Stahlindustrie, falls die Pläne der EU-Kommission zum Emissionshandel umgesetzt werden. Diese Zusatzkosten für den Zeitraum von 2008 bis 2012 und eine
Verfestigung des "dramatischen Strompreisanstiegs" seien zu
befürchten, schreibt der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl
Dieter Ameling, in einem am Sonntag veröffentlichten Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

  • Datum 17.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Xr4
  • Datum 17.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Xr4