Stresstest für die Bundeswehr | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 27.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Stresstest für die Bundeswehr

Die heikelste UN-Mission, an der deutsche Truppen derzeit beteiligt sind, ist die in Mali. Als Einsatzarmee für den Frieden erhält die Bundeswehr ein neues Profil. Doch wie kann sie die Herausforderungen der Zukunft meistern?

Video ansehen 42:31
Jetzt live
42:31 Min.

Knapp 1.000 Frauen und Männer der Bundeswehr sind an der UN-Mission in Westafrika beteiligt und im deutsch-niederländischen Camp Castor in der Wüste von Mali stationiert. Doch was genau ist die Aufgabe der Bundeswehr in Afrika? Die Autoren Djamila Benkhelouf, die selbst zwei Jahre bei der Bundeswehr gedient hat, und Nino Seidel haben unter anderem die Soldaten in Gao begleitet und geben einen vielschichtigen Einblick in den Alltag - ob im Camp oder auf Patrouille. Gefragt sind in Afrika vor allem Spezialkräfte wie zum Beispiel Piloten, Objektschützer oder Kampfmittelbeseitiger. Der Bedarf solcher Spezialkräfte ist hoch, die Ausbildung dauert Monate, mitunter Jahre. Den Mangel an derartigen Fachkräften in der Bundeswehr bekommen die Soldaten in Mali zu spüren: Die Einsätze werden länger. Und es kommen immer neue Einsätze weltweit dazu. Die Dokumentation fragt: Wie hat sich die Bundeswehr in den vergangenen Jahren verändert? Längst ist sie keine reine Verteidigungsarmee mehr, die nur reagiert, sollte Deutschland angegriffen werden. Wie stellt sie sich den neuen europäischen und internationalen Krisen und Umbrüchen? Und ist sie ihnen gewachsen?