Streit um VW-Gesetz eskaliert | Wirtschaft | DW | 09.09.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Streit um VW-Gesetz eskaliert

Der jahrelange Streit zwischen Berlin und Brüssel um das VW-Gesetz hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Die EU-Kommission will die Bundesregierung erneut vor dem Europäischen Gerichtshof wegen der Sonderrechte beim Autohersteller verklagen, so ein EU-Sprecher. Die Kommission stößt sich an der Regelung, wonach Niedersachsen mit gut 20 Prozent VW-Stimmrechtsanteil sein Vetorecht in der Hauptversammlung behält. Diese Sperrminorität müsse entfernt werden.

  • Datum 09.09.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/FF20
  • Datum 09.09.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/FF20