1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Streit um Faßbinder-Erbe

Die Präsidentin der Rainer-Werner-Fassbinder-Foundation, Juliane Lorenz, hat Kritik zum Umgang mit dem Nachlass des Filmregisseurs zurückgewiesen. Jedem stehe frei - und dies gelte besonders für alle Fassbinder-Vertrauten - das Filmschaffen des Regisseurs auf seine Weise zu deuten, erklärte Lorenz.

Das Werk Fassbinders sei immer auch ein Werk aller Mitwirkenden, angefangen von dem Komponisten Peer Raben über den Kameramann Michael Ballhaus bis hin zu all seinen Schauspielern. Lorenz reagierte damit auf Kritik von Ballhaus und der Schauspielerin Ingrid Caven, die mit Fassbinder verheiratet war und in seinen Filmen spielte. Sie hatten Lorenz unter anderem Geschichtsklitterung bei der Nachlasspflege Fassbinders vorgeworfen.

  • Datum 25.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AjRR
  • Datum 25.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AjRR