1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Streit um die Leiche eines Literaten

In Spanien ist eine Debatte um die Exhumierung des bekannten Dramatikers Federico García Lorca entbrannt - er wurde am 19. August 1936 im Alter von 38 Jahren erschossen. Die Exhumierung soll Aufschluss darüber bringen, unter welchen Umständen Lorca von Anhängern des damaligen spanischen Diktators Francisco Franco getötet wurde. Der Künstler, so vermutet sein Biograph Ian Gibson, sei umgebracht worden, weil er homosexuell gewesen sei, ein Dichter und Anhänger der demokratischen spanischen Republik. Möglicherweise sei Lorca auch gefoltert worden.

Die Stadtverwaltung des Dorfes Alfacar bei Granada, wo die Leiche vermutet wird, ist offenbar einverstanden, die Leiche auszugraben. Die Familie des Künstlers wehrt sich dagegen.
Lorca gehörte zu der bedeutenden spanischen Künstlergruppe "Generation 27" um den Maler Salvador Dalí und den Regisseur Luis Bunuel.