1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Streit an der Mailänder Scala

Der Streit an der Mailänder Scala spitzt sich weiter zu: Nach einem im Februar 2005 von den Gewerkschaften ausgerufenen Streik der Bühnenarbeiter hat Stardirigent Ricardo Muti jetzt ein für den 18. März vorgesehenes Konzert des Philharmonischen Orchesters abgesagt. Das "von Beleidigungen und Unverständnis geprägte Klima" schaffe derzeit "nicht die angemessenen Bedingungen, um gemeinsam Musik zu machen", schrieb Muti in einem Brief an das Orchester. Er habe diese Entscheidung jedoch "schweren Herzens" getroffen, war in dem am Samstag (12.3.2005) von der Zeitung "Corriere della Sera" abgedruckten Schreiben zu lesen.

Hintergrund des seit Monaten andauernden Streits ist die Entlassung des Intendanten Carlo Fontana, der im Februar durch den bisherigen künstlerischen Leiter Mauro Meli ersetzt wurde. Zwischen Muti und Fontana war es mehrfach zu Reibereien über "künstlerische Fragen" gekommen. Meli gilt hingegen als Vertrauensmann Mutis, ist aber bei der Scala-Belegschaft äußerst unbeliebt.