1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Streik in Südafrika

In Südafrika haben Lehrer, Krankenschwestern und andere Bedienstete am Donnerstag bereits den zweiten Tag in Folge ihre Arbeit niedergelegt, um in einem unbefristeten Streik für höhere Gehälter zu protestieren. Die Gewerkschaften fordern für den öffentlichen Dienst eine Gehaltserhöhung um 8,6 Prozent. Das ist mehr als doppelt so hoch wie die Inflationsrate in dem Land. Außerdem fordern sie ein monatliches Wohngeld in Höhe von 1000 Rand (107 Euro). Die Regierung hatte zuletzt eine Gehaltserhöhung von sieben Prozent und 700 Rand Wohngeld angeboten.