1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Streik bei Hyundai

Beim Autobauer Hyundai in Südkorea sind am Freitagmorgen rund 38.000 der insgesamt rund 50.000 Beschäftigten für einen Tag in Streik getreten. Das Unternehmen musste seine drei Produktionsstätten stilllegen und rechnet nach eigenen Angaben mit einem Schaden von rund 57 Millionen Euro. Gestreikt wird für die Gewerkschaftsforderung nach einer 11-prozentigen Lohnerhöhung und für die Einführung der Fünf-Tage-Woche. In Südkorea arbeiten die meisten Angestellten auch vier Stunden an Samstagen.

  • Datum 18.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3sEy
  • Datum 18.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3sEy