1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Streik bei Heidelberger Druck in Kiel

Rund 600 Mitarbeiter haben am Montag im Streit um den Abbau von rund 570 Stellen die Produktion bei Heidelberger Druck in Kiel lahm gelegt. Der Streik soll noch bis Mittwoch dauern. Der Kieler IG-Metall-Chef Wolfgang Mädel drohte am Montag mit einer Ausweitung des Streiks in der kommenden Woche, wenn sich der weltgrößte Druckmaschinenbauer nicht zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag bereit erkläre. Heidelberger Druck will die Produktion von Digital-Druckmaschinen in das amerikanische Rochester verlagern. Dem sollen in Kiel 570 von 1.430 Stellen zum Opfer fallen. Schon im Sommer 2002 waren dort 200 Arbeitsplätze abgebaut worden. Das Arbeitsgericht Kiel hatte den Streik erst am vergangenen Freitag für zulässig erklärt.

  • Datum 17.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Oyh
  • Datum 17.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Oyh