1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Streik am Broadway

Am New Yorker Broadway wurde am Freitagabend (7.3.) zum ersten Mal seit 1975 "flächendeckend" gestreikt: Schauspieler und Bühnenarbeiter hatten sich einem Streik der Musiker angeschlossen. Daraufhin sagten die Theaterbetreiber sämtliche Musical-Vorstellungen kurzfristig ab. Betroffen waren Shows wie "The Phantom of the Opera" und "Hairspray". Der Streik 1975, der neun Musicals lahm legte, hatte drei Wochen gedauert.

Die Musiker protestieren gegen Pläne, die Musik zu den Musicals nicht mehr live, sondern aus der Konserve oder vom Computer aus einzuspielen. Sie erhalten Unterstützung von Schauspielern und Bühnenarbeitern, die nicht mit "virtuellen Orchestern" auftreten wollen, sagte Patrick Quinn, Vorsitzender der Schauspielergewerkschaft. Vor den Musik-Theatern hatten sich Streikposten aufgestellt. Lediglich die Schauspiel- und Cabaretbühnen setzten ihr planmäßiges Programm fort.

  • Datum 08.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3MWL
  • Datum 08.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3MWL