1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Strategien für Äthiopien - Was tun gegen zukünftige Hungersnöte?

Zunehmende Trockenheit, starke Landnutzung und ineffiziente Bewässerung bedrohen die Ernten und Existenzen von Millionen Menschen am Horn von Afrika. Neue Konzepte für die Landwirtschaft sollen helfen.

Video ansehen 03:59

Oft fehlt den Bauern das nötige Wissen darüber, welche Saatgutsorten für ihre Bedürfnisse und für den Boden, den sie bestellen, am besten geeignet sind. Sie haben mit Bodenerosion und den Auswirkungen des Klimawandels zu kämpfen - also häufigen und unvorhersehbaren Wetterextremen.

Genau hier setzt die äthiopische Organisation Ethio-Organic-Seed-Action an. Sie schult die Bauern im Einsatz von traditionellem Saatgut und unterhält Samenbanken, auf die diese zurückgreifen können. Außerdem werden die Bauern angehalten, bei der Aussaat nicht nur auf eine Sorte zu setzen. Ernteausfälle können so besser vermieden werden. Erste Fortschritte gibt es bereits: In den ländlichen Hochlandgebieten hat sich die Ernährungssicherheit verbessert.