1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Strampeln und Treten auf Schienen

Vom Rhein-Main-Gebiet ist es nur ein Katzensprung bis ins Pfälzer Bergland. Hier wird ein Erlebnis geboten, das insbesondere vergnügungshungrige Gruppen anspricht: Ein Trip mit der Fahrraddraisine.

default

Antrieb aus eigener Kraft mit der Draisine

So viel ist klar: Es ist lustig, aber anstrengend! Die Draisine wird wie ein Fahrrad mit Pedalen angetrieben und läuft auf vier Rädern auf den Gleisen einer stillgelegten Bahnstrecke wie eine Eisenbahn. Lenken ist nicht nötig, kräftig strampeln schon, denn eine Draisine ist schwer. Dafür kann man während der Fahrt ungehindert die Landschaft betrachten, sich unterhalten, etwas trinken und ab und zu die Beine schonen und die anderen Teilnehmer in die Pedale treten lassen.

Mach mal Pause

Draisine

Naheland-Touristik GmbH, Fotograf Ingo Barensche

Auf der Draisine haben bis zu vier Erwachsene Platz. Zwei Personen treten in die Pedale, auf einer Sitzbank dazwischen können zwei Erwachsene oder drei kleine Kinder gemütlich mitfahren. Hinter der Sitzbank ist Platz für Gepäck, den Grill, das Bierfässchen oder Fahrräder.

Um zu picknicken, sich auszuruhen oder für kleine Ausflüge in die nähere Umgebung eignen sich fest eingerichtete Haltestellen, die etwa alle zwei Kilometer auftauchen. Wer sich lieber bekochen lässt, wird in einer der zahlreichen Gaststätten entlang der Route fündig. Davor muss die Draisine allerdings von den Gleisen gehoben werden, damit die Hinterherfahrenden vorbei können.

Natur er"fahren"

40 Kilometer ist die gesamte Strecke lang, sie führt von Staudernheim über Meisenheim und Lauterecken nach Altenglan im Pfälzer Bergland. Das Flüsschen Glan begleitet die ganze Zeit über die Ausflügler, saftige Wiesen, bewaldete Hügelketten und romantische Talauen ziehen an ihnen vorbei. Immer wieder führt die Strecke durch kleine Dörfer und reizvolle Städtchen. Gefahren wird den ganzen Tag in eine Richtung, entweder 20 oder 40 Kilometer.

Weil die Draisinentour überaus populär geworden ist, ist Reservierung notwendig. Insbesondere an Feiertagen und Wochenenden sind die Gefährte oft schon ein Jahr im Voraus ausgebucht. 35 oder 39 Euro kostet eine Draisine, je nach Wochentag. (pg)

WWW-Links