1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Die Empfehlung

Stralsund – drei Reisetipps

Die Altstadt von Stralsund gehört zur Welterbeliste der UNESCO. Und Janine Wolle will sie weltweit berühmt machen. Die Welterbe-Managerin zeigt uns ihre Lieblingsplätze.

stralsund

23.05.2009 DW-TV Hin und Weg empfehlung stralsund 1

Die Welterbe-Managerin Janine Wolle arbeitet im Wulflamhaus. Das Gebäude gilt als eines der ältesten noch erhaltenen Bürgerhäuser aus dem 14. Jahrhundert in Norddeutschland. Von hier aus rührt sie kräftig die Werbetrommel für Stralsund: sie hält Vorträge, organisiert Ausstellungen. An Stralsund mag sie die Lebendigkeit und den Mix aus Tradition und Moderne.

Janine Wolle auf dem Strelasund

Janine Wolle auf dem Strelasund

Schifffahrt mit Panoramablick

Als erstes empfiehlt Janine Wolle eine Bootsfahrt auf dem Strelasund, der Meerenge zwischen der Insel Rügen und der Stadt Stralsund. An Bord hat man einen tollen Blick auf die markante Stralsunder Silhouette mit den drei gotischen Backsteinkirchen und der modernen Architektur des Ozeaneums.

Naturerlebnis in der Stadt

Janine Wolle spaziert gern entlang der Stadtteiche. Sie wurden im 18. Jahrhundert zum Schutz der Altstadt vor Angriffen angelegt. Vor allem der Knieperteich ist ein wunderbarer Ort zum Entspannen. Hier kann man Lesen oder einfach die Seele baumeln lassen. Eine grüne Oase gleich hinter den Altstadtmauern.

Wirtshaus mit maritimem Flair

Hafenkneipe Zur Fähre

Hafenkneipe "Zur Fähre"

Die Hafenkneipe "Zur Fähre" ist eines der ältesten Lokale Europas. 1332 wurde es erstmals urkundlich erwähnt. Heute treffen sich hier Einheimische und Touristen und probieren gern das "Stralsunder Fahrwasser", den selbstgebrannten Kümmelschnaps des Hauses.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema