1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Stoff für den Gaumen: neue Kochbücher

Wer sich in deutschen Buchhandlungen umsieht, wird das Gefühl nicht los, in einem Land der Gourmets zu leben. Ob als Anregung für die eigene Küche oder nur zum Durchblättern: die folgenden Bücher machen Appetit.

Hummer aus Papier

So kocht Deutschland

Zuerst das Werk für den Überblick. Schließlich ist nicht jeder ein Spezialist, und immer noch ist zu wenig bekannt - auch den Deutschen selbst - was die deutsche Küche alles zu bieten hat. Daniela Kirchlechner zeigt es, bzw. ihr Protagonist und Erzähler, die Kunstfigur Max Michel. "So kocht Deutschland" durchforstet sieben Regionen nach klassischen Gerichten. Was da auf den Teller und die Buchseiten kommt, ist nicht im mindesten altbacken: Das bayrische Kulturgut Schweinsbraten, Nürnberger Bratwurst mit Apfelkraut und Königsberger Klopse.

Koch als als Papierfigur

Deutschland, einig Volk von Hobbyköchen?

Auch die verfeinerte Küche ist vertreten, die Regionales nurmehr als interpretierbaren Ausgangspunkt nimmt: schwäbische Hechtmaultaschen, Heidschnuckenkeule mit grünen Bohnen und Pumpernickeleis mit Pflaumensalat. Dazu hilft eine kleine Einführung vor jedem Regionenkapitel jenen Menschen, denen Deutschlands Geografie nicht allzu vertraut ist. Übersichtlich, gut zu handhaben und mit genau so viel Text ausgestattet, wie man ihn für die Zubereitung eines Gerichts braucht, das man nicht kennt.


Ausgesprochen originell ist die Bebilderung. Keine Hochglanzfotografien ehrwürdiger Küchenkunst, sondern beinahe karikaturhafte possierliche Holzmodelle, die buntes Gemüse, rosa gebratenes Fleisch und menschliche Figuren zeigen. Das verhindert, in deutschtümelnden Kitsch abzurutschen und ist auch ein didaktischer Kunstgriff, um die Hemmschwelle zu senken, selbst zu Pfanne und Kochtopf zu greifen.

Genuss-Orgie mit Schokolade

Schälchen mit Schokocreme

Garantiert kalorienreich: Scho-ko-la-de

Das edelste Buch dieser Auswahl ist im deutschen Christian Verlag erschienen, stammt aber von einem Franzosen: Stéphan Lagorce. Es widmet sich einem Thema, das sich in den letzten Jahren wie eine Lustepidemie in Deutschland verbreitet hat: Scho-ko-la-de. Und so sieht es auch aus, nämlich wie eine überdimensionierte Tafel, braune Hülle, silberner Einband, um das Silberpapier nachzuahmen, in dem Schokoladentafeln meist verpackt sind.

Hier waren Ästheten am Werk. In der originellen Verpackung steckt viel. Nicht nur 40 Rezepte mit verführerischen Torten, Trüffeln und Schokoladensaucen.

Buchcover in From einer Tafel Schokolade

Das Buch führt ein in die Degustation von Schokoladen und harmonischen Kombinationen: Schokolade mit Kaffee, Tee, Wein und Gewürzen. "Der Geschmack von Schokolade" ist ein Buch für Liebhaber, die es genau wissen wollen. - Ein klein wenig weniger beim Ausstaffieren mit zierenden Schoko-Streifen und Kakao-Puder wäre allerdings noch mehr gewesen. Denn die üppigen Bilder sind schon gelungen genug. Insgesamt eine sehr empfehlenswerte und lehrreiche Genuss-Orgie.

Bodenständig geht auch exquisit

Der Höhepunkt unserer kleinen Auswahl stammt von der (im Herbst 2008 einzigen deutschen) Zwei-Sterne-Köchin Douce Steiner aus Baden. Ihr Buch "La Cuisine Douce" ist vor allem eines: unprätentiös. Der Untertitel "Sterneküche für zuhause" könnte als anbiedernd missverstanden werden, ist aber zutreffend. Was sie bietet, ist genau so, wie es der Schutzumschlag verheißt: Klassisch, klar, exquisit. Hier ist nichts fototechnisch umwölkt, umgarnt, drapiert. Keine Bilderbuch-Manege für Kochkunst, sondern Gemüse, Fleisch und Früchte, die auf sehr schlichte Weise betören. Passend dazu die klar gegliederten Rezepte, unterteilt in Frühling, Sommer, Herbst und Winter, ausgefeilt, verständlich und nachvollziehbar.

Teller mit Shrimps

Garantiert exquisit: Shrimps à la Douce

Klar, hier handelt es sich um deutsche Küche auf hohem und höchsten Niveau, aber nie wurde Großes dem Leser in so übersichtlichen Portionen serviert. Tomatenterrine, Seezungenstreifen und Schwäbische Maultaschen im Sterne-Küchen-Format.

Statt Küchenphilosphie hat Douce Steiner auf anrührende Weise ihre großen Lieben mit ins Buch genommen: ihren Mann, ihre Tochter, ihre Eltern, die sie mit großer Dankbarkeit als Quell ihrer Küchenkunst beschreibt. Das Buch zeigt, dass sich Bodenständigkeit und Spitzenküche nicht ausschließen müssen.

Daniela Kirchlechner

Max Michel - So kocht Deutschland

Gerstenberg Verlag

206 Seiten

ISBN-10: 3836929759

ISBN-13: 978-3836929752

19,90 €

Stéphan Lagorce

Der Geschmack von Schokolade

Christian Verlag

159 Seiten

ISBN-13: 9783884729045

ISBN-10: 3884729047

24, 95 €

Douce Steiner
Cuisine Douce - Sterneküche für zuhause
AT Verlag 2008
224 Seiten
ISBN-10: 3038004022

ISBN-13: 978-3038004028

39,90 Euro

WWW-Links

Audio und Video zum Thema