1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Stift schreibt und liest

Der japanische Sony-Ericsson-Konzern hat auf der Cebit 2002 den Chatpen gezeigt. Der Stift schreibt auf speziellem Papier und übermittelt die Buchstaben und Worte per Funk an einen Computer. Sinn der Erfindung ist es, Notizen schnell und handschriftlich in den PC eingeben zu können, ohne einen speziellen Bildschirm oder eine Tastatur zu benutzen. Der High-Tech-Stift hat in seiner Spitze eine Optik, die Schriftmuster erkennt. Dafür benötigt er das Spezialpapier, das eine nahezu unsichtbare Musterung besitzt. Dieses Raster dient dem Stift zur Orientierung, so dass er die Form der Buchstaben erkennt. Das für den Chatpen geeignete Papier mit Spezialschicht soll ab 2003 in Terminplanern und Kalendern erhältlich sein. Der Stift soll 250 bis 300 Euro kosten.

  • Datum 16.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1zfq
  • Datum 16.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1zfq