1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Stichwort: Einteilung Biowaffen-Erreger

Das amerikanische "Center of Disease Control and Prevention" hat potentielle Biowaffenerreger in drei Kategorien eingeteilt. Eine Übersicht.

default

Das Ebola-Virus


Kategorie A – von extrem hohem Risiko

Anthrax / Milzbrand

Botulismus

Pest

Pocken

Tularaemie / Hasenpest

Ebola

Virale hämorrhagische Fieber wie Ebola oder Lassa

Diese Erreger sind eine besonders große Gefahr für die nationale Sicherheit, weil sie

  • sehr leicht von Person zu Person weitergegeben werden können
  • hohe Sterberaten haben
  • Panik auslösen können
  • eine große Herausforderung für das Gesundheitswesen darstellen und besondere Vorbereitung erfordern

    Kategorie B – risikoreich

    Durchfallerkrankungen, ausgelöst durch Brucella

    Clostridien (u.a. Gasbrand durch Epsilontoxin)

    Lebensmittelvergiftungen (Salmonellen, Escherichia coli)

    Q-Fieber

    Typhus

    Virale Hirnhautentzündung

    Durch verseuchtes Wasser übertragbare Krankheiten (z.B. Cholera)

    Diese Erreger sind eine Gefahr für die nationale Sicherheit, weil sie

    • leicht freizusetzen sind
    • mittlere Erkrankungs- und niedrige Sterberaten haben
    • Panik auslösen können
    • besondere Fähigkeiten hinsichtlich Diagnose und Überwachung des Krankheitsverlaufs erfordern

      Kategorie C – unter Beobachtung

      Nipah-Virus (zuletzt ausgebrochen im April 2004 in Bangladesh)

      Hanta-Virus (Südamerika)

      Diese Erreger sind nicht zu unterschätzen, weil

      • sie genetisch manipulierbar sind
      • leicht reproduziert und freigesetzt werden können
      • potentiell stark gesundheitsgefährdend sind