1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Stichwort: Afghanistan-Support-Group

Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 wurde die Afghanistan-Support-Group (ASG/Unterstützergruppe für Afghanistan) in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Doch nach dem 11. September und nun zum Ende des Anti-Terror-Krieges in Afghanistan gewinnt die Gruppe der 15 wichtigsten Geberländer beim Wiederaufbau des seit 22 Jahren vom Krieg zerstörten Landes an Bedeutung.

Die Staatengruppe arbeitet relativ organisiert zusammen. Der Vorsitz wechselt im Jahresturnus; zur Zeit hat ihn Deutschland inne, 2002 geht er an die Norweger. Mindestens ein Mal im Jahr kommen die Vertreter der Länder zusammen, um vor allem eine umfassende politische, humanitäre und entwicklungsbezogene Bestandsaufnahme zu machen. Vergangenes Jahr fand das Jahrestreffen im Dezember im schweizerischen Montreux statt. Dazwischen traf man sich in Islamabad und ebenfalls Berlin.

Für Afghanistan hat die Gruppe bisher insgesamt rund 1,5 Milliarden Mark (0,77 Mrd Euro) bereitgestellt. Ihr gehören folgende Länder an: Australien, Großbritannien Kanada, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Japan, die Niederlande, Norwegen, Russland, Schweden, die Schweiz und die USA. (pg)