1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Steigenberger in ägyptischen Händen

Knapp 80 Jahre nach der Gründung ist die traditionsreiche deutsche Hotelkette Steigenberger nach Ägypten verkauft worden. Käufer ist der Touristikkonzern Travco, wie die Steigenberger-Gruppe am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Unter dem Dach von Travco will Steigenberger schneller außerhalb des Kernmarktes Deutschland, Schweiz und Österreich wachsen. Zu Steigenberger gehören 50 gleichnamige Luxushotels und 31 InterCityHotels, die zur Mittelklasse zählen. Travco betreibt bereits Hotels, veranstaltet Kreuzfahrten auf dem Nil und und bietet touristische Dienstleistungen an. Die Steigenberger-Gruppe hat eine lange Tradition, die bis ins Jahr 1930 zurückreicht, als Albert Steigenberger den Europäischen Hof in Baden-Baden übernahm und so den Grundstein für den Konzern legte.