1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Stefan Nimke fährt zu Gold – und denkt schon an Olympia

Stefan Nimke (Foto: AP)

Bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften ist endlich die Pechsträhne der Deutschen Mannschaft gerissen. Stefan Nimke wurde über 1.000 Meter Weltmeister. Der 33-Jährige siegte im Zeitfahren in 1:00,793 Minuten und blieb damit nur knapp über seiner eigenen Bestmarke. Silber sicherte sich Titelverteidiger Teun Mulder aus den Niederlanden vor dem Franzosen Francois Pervis. Für den Schweriner Nimke war die Goldmedaille aber nur ein Zwischenziel auf dem Weg zu Olympia 2012 in London, wie er nach dem Erfolg erklärte.