1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Formel 1

Start-Ziel-Sieg für Valtteri Bottas

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas feiert beim Großen Preis von Österreich seinen zweiten Formel-1-Sieg. Sebastian Vettel fährt auf Platz zwei, Lewis Hamilton schafft es nicht auf das Podium.

Er streckte die Hände in den blauen Himmel von Spielberg und stieß einen erleichterten Jubelschrei aus: Pole-Position-Inhaber Valtteri Bottas feierte den zweiten Formel-1-Sieg seiner Karriere. "Ich hatte hinten links massive Blasenbildung, es war zum Ende hin ziemlich schwierig", sagte Bottas, dem seine abbauenden Reifen fast noch einen Strich durch die Rechnung gemacht hätten. Nur knapp hinter Bottas raste Sebastian Vettel ins Ziel, der den Sieg zwar verpasste, sich aber von Dauer-Rivalen Lewis Hamilton weiter absetzen konnte. In der WM-Wertung vergrößerte Vettel seinen Vorsprung auf den Hamilton auf 20 Punkte.

Zwei Wochen nach seinem "Wut-Rempler" von Baku feierte der Ferrari-Pilot immerhin sein bestes Rennergebnis in Österreich. Noch größer als Bottas' Jubel fiel der von Daniel Ricciardo im Red Bull aus, der als Dritter auf das Podium fuhr und dabei die scharfen Attacken Hamiltons abwehren konnte. "Die vorletzte Runde war die knappste", erklärte der Australier. "Aber es ist ja alles gut gelaufen." Mercedes-Pilot Hamilton hatte zuvor eine Aufholjagd von Platz acht hinlegen müssen, da er wegen eines verbotenen Getriebewechsels um fünf Plätze in der Startaufstellung strafversetzt worden war, und musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

Dabei gingen im Rennen die Probleme vom Vortag zunächst weiter: Hamilton, der im Qualifying hinter Bottas und Vettel nur die drittbeste Zeit gefahren war, beklagte früh Probleme an seinem Auto. "Die Hinterreifen fühlen sich nicht gut an", funkte er unter anderem an die Box. Erst zum Schluss wurde es spannend im Kampf um Platz eins und Platz drei. "Ich hätte eine Runde mehr gebraucht", sagte Vettel. Auch Hamilton war trotz seiner Aufholjagd nicht komplett glücklich.

Frühes Aus für Verstappen und Alonso

Beeindruckend war der Start von Sieger Bottas, der anschließend sogar von der Rennleitung untersucht wurde. Der Finne hatte Glück, er schrammte nur knapp am Frühstart vorbei und sagte anschließend: "Es war der perfekteste Start meines Lebens." Einen spektakulären Höhepunkt gab es gleich in der ersten Runde: Red-Bull-Pilot Max Verstappen und McLaren-Honda-Fahrer Fernando Alonso schieden nach einer Kollision aus. Toro-Rosso-Mann Daniil Kwjat war in Alonsos Wagen gerauscht, der wiederum Verstappen mitnahm. "Die können doch nicht einfach Bowling spielen", klagte Alonso über Funk. Für Verstappen, dessen niederländische Fans die Tribünen in Österreich knall-orange färbten, war im neunten Saisonrennen schon zum fünften Mal vorzeitig Schluss.  

Der souverän agierende Bottas verlor seine Spitzenposition nach dem ersten Boxenstopp nur zwischenzeitlich an Kimi Räikkönen. In einem an Überholmanövern armen und lange recht eintönigen Rennen kehrte der Polesetter jedoch rasch wieder an die Spitzenposition zurück und ließ wenig Zweifel an seinem zweiten Saisonsieg. Zuvor hatte er im April bereits im russischen Sotschi gewonnen.

Nico Hülkenberg blieb im Renault auf Platz 14 ebenso ohne Punkte wie Pascal Wehrlein. Der 22-Jährige musste nach einem Motorenwechsel aus dem Boxengasse starten und landete auf Rang 15.

Lesen Sie hier nochmal alle Höhepunkte des Rennens in unserem Liveticker nach:

Die Redaktion empfiehlt