1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Start der Photokina

Spannende Einblicke in die 175 Jahre alte Geschichte der Fotografie verspricht die photokina, die weltweit bedeutendste Messe für Fotografie. Sie findet vom 16. bis 21. September 2014 in Köln statt.

Bei der photokina kann der Besucher die verschiedenen Facetten der Fotografie kennenlernen und neue Techniktrends entdecken. In den neuen Aufnahmegeräten steckt so viel Hightech wie nie zuvor – nahezu alles ist mit allem kabellos verbunden. Neben einer Kompaktkamera, die sich mit Gesten steuern lässt, oder einer Spiegelreflex, die man mit dem Smartphone fernsteuern kann, steht auch die "Lichtfeldfotografie" im photokina-Fokus: Dabei wird mithilfe eines speziellen Sensors nicht nur eine Lichtebene, sondern das gesamte Lichtfeld rund um das Motiv aufgenommen. Es muss also vor dem Auslösen nicht scharf gestellt werden.

Aufnahmen aus aller Welt

Eine der Hauptattraktionen der Messe ist der "größte Photoglobus der Welt": Mit einem Durchmesser von sechs Metern vereint er Vergangenheit und Gegenwart – mit Hilfe tausender bunter Bilder. Auf einer Ausstellungsfläche von etwa 500 Quadratmetern zeigen Aufnahmen aus aller Welt unterschiedliche Motive von 1830 bis heute. Ein weiteres Highlight ist die "Blende"-Ausstellung, ein seit 40 Jahren bestehender Fotowettbewerb von Zeitungslesern. Die Auswahl will den photokina-Besuchern ein "Spiegelbild aktueller fotografischer Schaffenskraft" präsentieren, so Constanze Clauß, Geschäftsführerin der Prophoto GmbH.

Die photokina 2014 vereint 1070 Aussteller aus 51 Ländern. Die Fotomesse dauert noch bis Sonntag.

cc/nf (dpa/epd)

Die Redaktion empfiehlt