1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Start der Grenzland-Filmtage

Höhepunkte aus zweieinhalb Jahrzehnten und eine Hommage an den polnischen Regisseur Krzysztof Kieslowski prägen das Programm der 25. Internationalen Grenzland-Filmtage im oberfränkischen Selb. Das Festival am ehemaligen "Eisernen Vorhang" wird am Donnerstagabend (4. April 2002) mit dem Dokumentarfilm "Absolut Warhola" von Stanislaw Mucha eröffnet.

In der Retrospektive veranschaulichen elf ausgewählte Filme die Entwicklung des Festivals seit den Abenden des jungen deutschen Films im benachbarten Wunsiedel im Jahr 1977. Die Streifen spiegeln den politischen wie den ästhetischen Wandel ebenso wider wie die geänderten weltpolitischen Prämissen. Zu den Highlights zählt das monumentale Erstlingswerk "Der letzte Kampf" von Luc Besson aus dem
Jahr 1983. Insgesamt stehen bis zum Sonntag (7. April 2002) rund 60 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme auf dem Programm.

  • Datum 03.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/23Lf
  • Datum 03.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/23Lf