1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Stanislawski verlässt den 1. FC Köln

Der Zweitligist entsprach der Bitte des Trainers um eine vorzeitige Vertragsauflösung. Die Kölner hatten den Aufstieg verpasst.

Fußball 2. Bundesliga 18. Spieltag: 1. FC Köln - Eintracht Braunschweig am 10.12.2012 im RheinEnergieStadion in Köln (Nordrhein-Westfalen). Kölns Trainer Holger Stanislawski wirft seine Mütze auf den Boden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa (Achtung Hinweis zur Bildnutzung! Die DFL erlaubt die Weiterverwertung von maximal 15 Fotos (keine Sequenzbilder und keine videoähnlichen Fotostrecken) während des Spiels (einschließlich Halbzeit) aus dem Stadion und/oder vom Spiel im Internet und in Online-Medien. Uneingeschränkt gestattet ist die Weiterleitung digitalisierter Aufnahmen bereits während des Spiels ausschließlich zur internen redaktionellen Bearbeitung (z. B. via Bilddatenbanken).) +++(c) dpa - Bildfunk+++

1. FC Köln - Eintracht Braunschweig

Trainer Holger Stanislawski verlässt zum Saisonende den Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln. Nach Vereinsangaben bat der 43-Jährige den Klub darum, seinen ursprünglich bis 2014 laufenden Vertrag vorzeitig zum 30. Juni aufzulösen. Der Club habe zugestimmt. Stanislawski war vor Saisonbeginn zu den Geißböcken gewechselt.

Die Kölner hatten den durchaus möglichen direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga trotz vielversprechender Ausgangslage in der Schlussphase der Saison verspielt. "Mit meiner Bitte um Vertragsauflösung stelle ich mich meiner Verantwortung und ziehe die Konsequenz daraus", begründete Stanislawski seine Entscheidung. Köln bestreitet am Sonntag sein letztes Saisonspiel beim FC Ingolstadt.

sn/sw (dpa, sid)