1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Staatssekretär warnt vor Hartz-Wunder

Der Parlamentarische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Gerd Andres, hat davor gewarnt, die Wirkungen der Arbeitsmarktpolitik zu überschätzen. Man brauche, um Arbeitslosigkeit nachhaltig zu beseitigen, wirtschaftliches Wachstum und entsprechende ökonomische und steuerliche Rahmenbedingungen. Zu glauben, eine Arbeitsmarktreform alleine halbiere die Arbeitslosigkeit, sei eine großer Irrtum, sagte er der Hannoverschen 'Neuen Presse'. Die SPD hatte im Bundestagswahlkampf im vergangenen Jahr unter anderem die Hartz-Reform in den Mittelpunkt gestellt. Der Vorsitzende der Regierungskommission zur Arbeitsmarktreform, Peter Hartz, hatte eine Halbierung der Erwerbslosenzahl auf zwei Millionen binnen zwei Jahren in Aussicht gestellt.

  • Datum 10.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/37TF
  • Datum 10.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/37TF