1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Hartz

In der VW-Affäre um Schmiergeldzahlungen und Luxusreisen für Betriebsräte ist jetzt auch der langjährige Personalvorstand Peter Hartz ins Visier der Justiz geraten. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue gegen den Anfang Juli abgetretenen Hartz ein und durchsuchte am Freitag auch seine Arbeitsräume bei VW. Beweismaterial sei sichergestellt worden, teilte die Behörde mit. Die Überprüfung der Zeugenaussagen von Hartz habe Anhaltspunkte dafür erbracht, dass er Kenntnis von einem möglichen Spesenbetrug gehabt und diesen gebilligt oder unterstützt haben könnte.

  • Datum 07.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7H46
  • Datum 07.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7H46