1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Staatliche Gelder verschwendet

- Millionenverluste bei der Agentur für den landwirtschaftlichen Markt in Polen

Warschau, 27.6.2003, IAR - Nachrichtenagentur des Polnischen Hörfunks, poln.

Die staatliche Agentur für den landwirtschaftlichen Markt (Agencja Rynku Rolnego) hat im letzten Jahr Verluste in Höhe von 907 Millionen Zloty (etwa 226,75 Millionen Euro) gemacht. Die Zeitung "Super Express" berichtet, an einen Geheimbericht der Obersten Kontrollkammer gelangt zu sein, in dem detailliert aufgelistet wird, wie diese Agentur die staatlichen Gelder vergeudet hat.

Wie viel Geld kann man durch eine staatliche Agentur verdienen? Ein Jurist bekommt 378 Zloty (etwa 94,5 Euro) pro Stunde Arbeit. Innerhalb eines Jahres kassierte die Kanzlei, die mit der Agentur zusammenarbeitete, insgesamt 1,698 Millionen Zloty (etwa 420 000 Euro). Ein weiterer Betrag von insgesamt 753 000 Zloty (etwa 188 250 Euro) wurde an die Mitglieder der Aufsichtsräte ausbezahlt. Einer von diesen Aufsichträten hat den Kauf von Getreide der Firma Bonda aus Nowogard in Auftrag gegeben, obwohl ihr Inhaber von der Staatsanwaltschaft beschuldigt wird, sich an dubiosen Getreidegeschäften beteiligt zu haben.

"Es ist höchste Zeit, reinen Tisch bei der Agentur zu machen und es darf damit nicht bis zur Aufnahme Polens in die EU gewartet werden. Diese Agentur muss schnellstens aufgelöst werden und ihre Arbeit soll das Landwirtschaftsministerium übernehmen", schreibt die Zeitung "Super Express". (Sta)

  • Datum 01.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3o0g
  • Datum 01.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3o0g