1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

"Stärkster Übergriff seit dem Holocaust"

- Jüdische Gräber im ostslowakischen Kosice zerstört

Prag, 21.4.2002, CTK, engl., aus Kosice

Während "des stärksten Übergriffs auf die jüdische Gemeinde seit dem Holocaust" sind am Wochenende in Kosice (Ostlowakei - MD) 135 Gräber von Vandalen zerstört worden, teilten heute Vertreter der Stadtverwaltung von Kosice (der tschechischen Nachrichtenagentur) CTK mit. Der jüdische Friedhof sei zur Hälfte zerstört worden, sagte die Sprecherin des Bürgermeisters Zuzana Bobrikova. Obwohl noch nicht gesagt werden könne, wer die Täter gewesen seien lasse das Ausmaß des Verbrechens den Schluss zu, dass es sich um eine ganze Gruppe gehandelt habe. "Diese Art von Vandalismus hat es schon in der Vergangenheit gegeben, aber noch nie in diesem Ausmaß", fügte Bobrikova hinzu. "Kosice ist im In- und im Ausland als ruhige und tolerante Stadt bekannt. Die Zerstörung der Gräber auf dem alten jüdischen Friedhof hat dem Ansehen der Stadt Schaden zugefügt", so Bobrikova. (TS)

  • Datum 22.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/26vf
  • Datum 22.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/26vf