1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Springreiter Whitaker darf nicht starten

Für großen Wirbel hat kurz vor der letzten Runde des olympischen Mannschaft-Wettbewerbes der erfolgreiche Protest gegen eine Startgenehmigung für den britischen Springreiter John Whitaker gesorgt. Der Brite hatte am Sonntag auf einen Start verzichtet, weil sein Pferd Peppermill Rückenschmerzen hatte. Die Ground Jury stimmte seinem Start am Montag zunächst zu. Nach dem Protest von sieben Mannschaften verhinderte jedoch die letzte Instanz, das sogenannte Appeal Commitee, Whitakers Ritt mit Verweis auf das Regelwerk. Die britische Equipe kann so nur mit drei Reitern in der entscheidenden Runde des Mannschaftsspringens starten. Der deutsche Reitverband FN schloss sich dem Protest als einziger Verband nicht an.