1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Sportstars feiern am liebsten gemütlich

Ob die Fußballtrainer Löw und van Gaal, Formel-1-Weltmeister Vettel, Basketballer Nowitzki oder die Doppel-Olympiasiegerinnen Riesch und Neuner – die deutschen Sportstars setzen an Weihnachten auf Familie und Tradition.

Ein Werbeschild in Form eines Weihnachtsbaumes steht im Schnee an einer Strasse. Foto: dapd

Bundestrainer Löw gestikuliert beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei im Oktober in Berlin. Foto: AP

Löw ist genug gereist

Dem deutschen Winterchaos entfliehen, die Sonne der Karibik genießen? Das kann Bundestrainer Joachim Löw überhaupt nicht reizen. "Ich habe viel Zeit in Hotels verbracht", sagt der reisemüde 50-Jährige. 200 Tage war Löw im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft unterwegs. Mit der sportlichen Bilanz kann er zufrieden sein. Die Nationalmannschaft begeisterte bei der WM in Südafrika und kehrte mit Platz drei zurück. Anschließend startete das Team glänzend in die EM-Qualifikation: vier Spiele, vier Siege. Löw freut sich auf die Weihnachtstage zu Hause in Freiburg: "Ich werde es sehr genießen und die Seele baumeln lassen."

Feierbiest van Gaal

Porträt Bayern-Trainer Louis van Gaal. Foto: dapd

Van Gaal feiert gerne

Daheim in den Niederlanden verbringt Meistercoach Louis van Gaal das Fest. Er sei ein "Feierbiest", meint der Trainer des FC Bayern München. Das typische Weihnachtsgefühl stelle sich "bei Familie, herrlichem Essen und einem guten Wein" ein. Wie Löw kann sich auch van Gaal während der Feiertage entspannt zurücklehnen, zeigte die Formkurve seiner Mannschaft zuletzt doch eindeutig nach oben. Im letzten Spiel des Jahres zogen die Bayern am Mittwoch (22.12.2010) mit einem 6:3-Erfolg beim VfB Stuttgart ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. In der Bundesliga haben sie sich inzwischen auf den fünften Tabellenrang vorgearbeitet, die Champions-League-Plätze liegen in Reichweite.

Rad dreht sich langsamer

Sebastian Vettel bei der Auszeichnung zum Sportler des Jahres 2010. Foto: dpa-pa

Vettel, gefeiert und geehrt

Wunschlos glücklich ist bereits vor der Bescherung Sebastian Vettel. Der jüngste Formel-1-Weltmeister aller Zeiten und frisch gekürte "Sportler des Jahres" in Deutschland freut sich, nach all dem Trubel Zeit für die Familie zu haben. "Im Winter dreht sich das Rad etwas langsamer", sagte der 23-Jährige. "Zuletzt war alles sehr anstrengend." Auf seiner Internet-Homepage bedankte sich Vettel bei seinen Fans. "Es war eine fantastische Saison. So kann's weitergehen. Ich freue mich schon jetzt auf 2011 mit euch."

Rivalinnen gemeinsam am Tisch

Skirennfahrerinnen Lindsey Vonn und Maria Riesch klatschen sich nach der Kombinationsabfahrt bei den Olympischen Spielen in Vancouver ab. Foto: AP

Vonn (l.) und Riesch, Rivalinnen und Freundinnen

Gleich dreimal Olympia-Gold sitzt bei Familie Riesch in Garmisch-Partenkirchen am Weihnachtstisch. Wie immer in den letzten Jahren hat Ski-Doppelolympiasiegerin Maria Riesch ihre Freundin Lindsey Vonn, die Gold-Gewinnerin des Abfahrtsrennens von Vancouver, samt Ehemann Thomas eingeladen. Für Riesch läuten im April die Hochzeitsglocken. Bald-Ehemann Marcus Höfl ist bei der Weihnachtsrunde ebenfalls mit dabei. "Die ganze letzte Saison war sehr gut. Der Höhepunkt war natürlich Olympia mit den zwei Goldmedaillen", bilanzierte Riesch. "Aber auch privat bin ich überglücklich." Viel Zeit auszuspannen hat die 26-Jährige nicht. Für Riesch und Vonn steht bereits am kommenden Dienstag (28.12.2020) der nächste Weltcup-Riesenslalom in Semmering in Österreich auf dem Programm.

Biathletin Magdalena Neuner am Flughafen in München nach der Rückkehr von den Olympischen Spielen. Foto: AP

Neuner feiert daheim

Bei der Wahl zur "Sportlerin des Jahres" hatte sich Riesch ganz knapp vor Biathlonstar Magdalena Neuner durchgesetzt. Die mit zweimal Gold und einmal Silber erfolgreichste deutsche Wintersportlerin bei den Olympischen Spielen in Vancouver feiert Weihnachten daheim in Wallgau mit ihrem neuen Freund Josef Holzer. Neuner kann sich bis kommenden Donnerstag (30.12.2010) ausruhen. Dann startet die 23-Jährige bei einem Show-Rennen in Garmisch-Partenkirchen.

Truthahn mit Sauerkraut

Basketballer Dirk Nowitzki bei einem Sprungwurf im Spiel der Dallas Mavericks gegen Miami Heat. Foto: AP

Nowitzki (l.) hat spielfrei

Der deutsche Basketball-Superstar Dirk Nowitzki muss nach den Feiertagen wieder mit seinen Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketballliga NBA antreten. Der 32-Jährige hat gerade den Sprung unter die besten 25 NBA-Werfer aller Zeiten geschafft. 21.798 Punkte hat er in den vergangenen zwölf Jahren für seinen Club gesammelt. "Das ist schon cool", freute sich Nowitzki über das vorzeitige Weihnachtsgeschenk, das er sich selbst gemacht hat. Die Feiertage verbringt er mit Mutter, Schwester und deren Kindern. "Das Essen wird deftig. Es wird wohl ein knuspriger Truthahn mit Sauerkraut und Kartoffelklößen", ahnt Nowitzki.

Autor: Stefan Nestler (mit sid/dpa)
Redaktion: Sarah Faupel

Die Sportredaktion der Deutschen Welle wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest!