1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Spieth gewinnt US Open

Jordan Spieth sichert sich mit den US Open bereits sein zweites Major-Turnier in diesem Jahr. Der 21 Jahre alte US-Amerikaner schreibt Golfgeschichte.

Jordan Spieth hat sich einen Platz in den Golf-Geschichtsbüchern gesichert. Der US-Amerikaner gewann zwei Monate nach dem Masters auch die US Open in Augusta - und ist mit 21 Jahren jetzt der jüngste Profi, dem das Double gelang. Spieth setzte sich auf einer spannenden Schlussrunde in Chambers Bay im US-Bundesstaat Washington knapp vor dem Südafrikaner Louis Oosthuizen und Landsmann Dustin Johnson durch. Er spielte auf dem Par-70-Kurs eine 69er-Runde und lag mit einem Gesamtergebnis von 275 Schlägen knapp vor Oosthiuzen und Johnson (je 276).

"Wir haben gewonnen"

"Die Tatsache, dass wir gewonnen haben, ist unglaublich. Ich habe mich diese Woche aufgerieben", sagte Spieth. Dass er bei der Siegerehrung im Plural sprach, hatte einen guten Grund. Spieth bedankte sich ausdrücklich bei seinem Caddy, Michael Greiler. Der stammt aus Gig Harbor, einem kleinen Ort 18 Kilometer nördlich von Chambers Bay. Greiler kennt den schweren Dünen-Kurs an der Puget-Bucht bestens - und davon profitierte Spieth. Er ist der jüngste US-Open-Sieger seit Bobby Jones, der 1923 das Turnier ebenfalls im Alter von 21 Jahren für sich entschied, damals jedoch rund sieben Monate jünger war als Spieth jetzt.

Der

Sieger von 2014

, Deutschlands Star Martin Kaymer, war diesem Jahr genauso wie der frühere Superstar Tiger Woods bereits

am Cut gescheitert

. Woods war 2002 der letzte Golfprofi vor Spieth, dem es gelungen war, die erst beiden Major-Turniere in einem Jahr zu gewinnen.

Chance auf Grand Slam

In den kommenden beiden Monaten kann Spieth mit Siegen bei den British Open in St. Andrews in Schottland und bei der PGA Championship in Whistling Straits im US-Bundesstaat Wisconsin den Grand Slam holen. "Es ist cool, eine Chance auf den Grand Slam zu haben und zudem die härteste Prüfung im Golf, die US Open, bestanden zu haben", sagte Spieth. Der bisher einzige Golfer, der bei den vier wichtigsten Turnieren in einem Jahr siegen konnte, war ebenfalls Bobby Jones im Jahr 1930. Alle vier Majors in ununterbrochener Folge gewann auch Tiger Woods, allerdings auf zwei Kalenderjahre verteilt: 2000 triumphierte er bei den US Open, den British Open und der PGA Championship, 2001 beim Masters in Augusta.

sn/asz (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt