Spice Girls planen Comeback | Musik | DW | 03.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

"Make it last forever"

Spice Girls planen Comeback

"Friendship never ends": Die lange Pause scheint definitiv vorüber zu sein. Die fünf Mitglieder der erfolgreichen Pop-Girlband Spice Girls schmieden erste Pläne, wie sie sich wieder zusammentun können.

Als sie sich vor beinahe 20 Jahren trennten, um eine Bandpause einzulegen, waren sie noch echte "Girls". Inzwischen sind Victoria Beckham, Geri Horner, Emma Bunton, Melanie Brown und Melanie Chisholm zwischen 42 und 45 Jahre alt. In Vergessenheit sind sie trotzdem nicht geraten. "Wir sind immer überwältigt, wie viel Interesse es in der ganzen Welt an den Spice Girls gibt", heißt es in einer Mitteilung, die sie über ihre Presseagentin verbreiten ließen. "Es scheint der richtige Zeitpunkt zu sein, ein paar unglaubliche neue Gelegenheiten zusammen wahrzunehmen", schreiben sie darin. Zu ihren geplanten Projekten gehören britischen Berichten zufolge eine neue Talent-Show im Fernsehen, ein Best-Of-Album sowie Fernsehauftritte in China. Jede der Frauen soll rund zehn Millionen Pfund (etwa 11,4 Millionen Euro) an dem Comeback verdienen.

Melanie Brown veröffentlichte von dem Treffen der fünf Bandmitglieder in Horners Haus in Herfordshire nördlich von London ein Foto auf Instagram und schrieb dazu: "Freundschaft endet nie".

"Ein wunderbarer Nachmittag"

Berühmt wurden die Spice Girls mit ihrer Debüt-Single "Wannabe" im Jahr 1996. Nach ihrer faktischen Auflösung vor fast 20 Jahren waren die fünf Frauen einige Jahre später noch einmal 2007/2008 auf Tournee gegangen. Im Jahr 2012 traten sie bei den Olympischen Sommerspielen in London mit einem Medley auf. Damals scheiterten Comeback-Pläne an Victoria Beckham, die sich einer Neuauflage widersetzte.

so/sam (dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema