1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Spektakel in Sinsheim

Am 3. Spieltag freuen sich die Fans über insgesamt 21 Tore. Sechs davon sehen die Fans im Hoffenheimer Stadion, doch nicht nur die Tore sorgen für Aufregung. Schalke und Hamburg taumeln derweil immer tiefer in die Krise.

Spektakel in Hoffenheim. (Foto: Getty Images)

Spektakel in Hoffenheim

23.000 Zuschauer in Hoffenheim bestaunten ein 3:3 (2:2)-Unentschieden und drei Platzverweise. Bereits nach wenigen Minuten sorgte 1899-Profi Sejad Salihovic für den ersten Aufreger: Teamkollege Kevin Volland wurde elfmeterreif gefoult und Salihovic traf sicher zum 1:0 für die TSG. Beim Torjubel ließ sich der Elfmeterschütze aber zu einer Tätlichkeit hinreißen - der erste Platzverweis des Nachmittags war die Folge (10. Minute). Und es ging unterhaltsam weiter: Oliver Sorg versenkte den Ball im Tor der Gastgeber zum 1:1 (13.). Nur zwölf Minuten später erzielte Volland die erneute Führung für Hoffenheim, die von Karim Guédé in der 29. Minute aber schon wieder egalisiert wurde.

Das Spiel blieb hektisch. Innerhalb von knapp zwei Minuten sammelte der Freiburger Francis Coquelin zwei Gelbe Karten und musste in 42. Minute das Spielfeld mit Gelb-Rot verlassen. Wiederum nur eine Minute später verwies Schiedsrichter Tobias Stieler auch den Freiburger Trainer Christian Streich auf die Tribüne. Von dort aus bejubelte Streich den 3:2-Führungstreffer durch Sebastian Freis (65.). Die Freude währte nur kurz, denn Tobias Strobl traf zum 3:3-Endstand (76.). Admir Mehmedi sorgte kurz vor dem Schlusspfiff dann für den negativen Schlusspunkt. Wegen unsportlichen Verhaltens bekam der Freiburger die Rote Karte (90.). Die TSG bleibt damit in der Liga ungeschlagen, Freiburg dagegen wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Ramos schießt Hertha zum Sieg

Im Topspiel am Samstagabend bleibt Aufsteiger Hertha BSC ungeschlagen und besiegt dem Hamburger SV mit 1:0 (0:0). In einer mäßigen Partie hatten die Berliner am Ende ein Quäntchen mehr Glück und holten den siebten Punkt in der laufenden Saison. Das Tor des Abends erzielte Ramos in der 74. Minute. Für den HSV war es bereits die zweite Niederlage, das Team von Trainer Thorsten Fink belegt mit nur einem Punkt auf dem Konto den 13. Platz.

Beim Duell zwischen der "Werkself" und Borussia Mönchengladbach feierten am Ende die Leverkusener Fans, denn für ihr Team war der 4:2 (2:0)-Erfolg gegen Mönchengladbach bereits der dritte Sieg in Folge. Torjäger Stefan Kießling verwandelte einen Handelfmeter zur verdienten 1:0-Führung (23.), ehe Sidney Sam fünf Minuten später sogar auf 2:0 erhöhte. Martin Stranzl und Juan Arango machten es mit ihren Toren (55./57.) zwar noch einmal spannend, doch Sam mit seinem zweiten Treffer (61.) und Gonzalo Castro (72.) machten am Ende alles klar.

Jens Keller unter Druck

Steckt mitten in der Krise: S04-Coach Jens Keller. (Foto: Revierfoto)

Steckt mitten in der Krise: S04-Coach Jens Keller

Schalke 04 taumelt weiter in die Krise. Gegen Hannover 96 verlor die Elf von Trainer Jens Keller 1:2 (0:2). Für die "Königsblauen" war es bereits die zweite Saisonniederlage. Und es begann denkbar schlecht für S04: Kapitän Benedikt Höwedes foulte Mame Diouf im Strafraum und kassierte die Rote Karte (14.). Den fälligen Elfmeter verwandelte Szabolcs Huszti (15.) sicher zur 1:0-Führung. Diouf war es dann auch, der in der 42. Minute auf 2:0 erhöhte. Das Tor von S04-Neuzugang Adam Szalai (55.) kam zu spät. Und Platzverweise gab es auch noch: Die zweite Rote Karte des Spiels kassierte H96-Torschütze Huszti (74.). Und auch S04-Verteidiger Christian Fuchs durfte frühzeitig in die Dusche: Gelb-Rot nach wiederholten Foulspiels (85.). Am kommenden Dienstag (27.08.2013) müssen die "Königsblauen" in der Champions-League-Qualifikation zum Rückspiel gegen PAOK Saloniki antreten. Um den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse jedoch zu schaffen, muss sich das Keller-Team enorm steigern.

Mainz feiert weiter

Der FSV Mainz 05 sorgt weiter für Aufsehen in der Bundesliga. Gegen den VfL Wolfsburg feierte das Team von Trainer Thomas Tuchel einen klaren 2:0-Erfolg und damit den dritten Saisonsieg. Eric Maxim Choupo-Moting (60.) und Nicolai Müller (78.) erzielten die Tore für den FSV. Wolfsburgs Neuzugang Luiz Gustavo musste nach gut einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz (64.). In Unterzahl hatten die "Wölfe" dann keine Chance mehr gegen den FSV.

Mit Debütant Mario Götze musste der FC Bayern München richtig hart arbeiten. Im Derby gegen den 1.FC Nürnberg siegte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola mit 2:0 (0:0). Franck Ribéry (69.) und Arjen Robben (78.) erzielten die Treffer für den Rekordmeister. David Alaba hatte in der 33. Minute die Führung bereits auf dem Fuß, verschoss aber einen Foulelfmeter. Trotz tadellosem Start in die Liga belegt die Pep-Elf "nur" den dritten Rang, hinter Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund, die bereits am Freitagabend 1:0 gegen Werder Bremen gewannen. Das entscheidende Tor erzielte Robert Lewandowski in der 55. Minute.

Alle Ergebnisse und die Tabelle finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links