1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx extratour

Spaziergang durch Göteborg

Göteborg ist Schwedens Tor zur Welt und bietet Besuchern historische Sehenswürdigkeiten und modernes Flair mit vielen Cafes und guten Einkaufsmöglichkeiten für Designinteressierte.

26.11.2012 DW EUROMAXX Goeteborg

Hafenstadt Göteborg

Die Hafenstadt ist mit rund einer halben Million Einwohnern die zweitgrößte Stadt Schwedens. Einst als befestigter Außenposten gegründet, ist Göteborg heute eine junge Stadt mit vielen Studenten und gilt als angesagte Metropole, die sich trotz Geschäftigkeit ihren Charme bewahrt hat. Die Universität ist gemessen an der Studentenzahl die zweitgrößte des Landes. Die Stadt hat eine lange Schiffbau-Tradition, die allerdings in den 70er Jahren durch starke Konkurrenz aus Asien zu Ende ging. Das Maritiman Schiffsmuseum im Göteborger Hafen erinnert an diese Tradition. Wo früher Werften standen, sind in den letzten Jahrzehnten architektonisch interessante Gebäude, etwa die Oper oder das Bürohochhaus Skanskaskrapan entstanden. Die Fischkirche ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Das im späten 19. Jahrhundert im Stil einer Kathedrale errichtete Gebäude beherbergt einen charmanten Fischmarkt, der bei Touristen und Einheimischen gleichsam beliebt ist. Im Obergeschoss befindet sich das Fisch-Restaurant Gabriel. Der Schwedenkönig Gustav Adolf ließ Göteborg 1619 als Festungsstadt errichten. Damit ist Göteborg für europäische Verhältnisse eine relativ junge Stadt. Das Kronhuset ist das älteste Gebäude der Stadt. Es entstand in der Mitte des 17. Jahrhunderts als Munitionslager. Heute finden hier Theateraufführungen und Konzerte statt. Die historische Innenstadt ist von Kanälen umgeben. Das ehemalige Werftarbeiter-Viertel Haga ist heute einer der angesagtesten Stadtteile Göteborgs. Hier gibt es viele individuelle Geschäfte und noch mehr Cafes.

Audio und Video zum Thema