1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Sparen, sparen und nochmals sparen

Der griechische Premierminister George Papandreou (links) spricht mit dem OECD-Generalsekretär Angel Gurria (rechts) am 15.03.2010 in Athen (Fptp: AP)

Beratungen über das griechische Sparprogramm: Der griechische Premierminister George Papandreou (links) ersucht Rat bei Experten wie dem Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Angel Gurria (rechts), die Sanierung der Staatsfinanzen will er aber auch ohne finanzielle Hilfe der EU-Partner schaffen. Am Montag (15.03.2010) ist nun eine Erhöhung der Mehrwertsteuer in Kraft getreten - von 19 auf 21 Prozent. Sie ist Teil des griechischen Sparprogramms. Auch die EU-Finanzminister der Euro-Zone treten am Montag und Dienstag erneut zu Beratungen über die griechische Schuldenkrise zusammen. Experten vermuten, die Minister könnten ein Notfallpaket für Griechenland von bis zu 25 Milliarden Euro beschließen. Eine offizielle Bestätigung der Pläne gab es nicht. (nis/dpa/ap/rtr)

Audio und Video zum Thema