1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Spanischer Autor Benítez Reyes erhält renommierten Nadal-Preis

Der spanische Schriftsteller Felipe Benítez Reyes hat den Nadal-Preis erhalten, die älteste Literaturauszeichnung seines Landes. Der 46-jährige Autor bekam den mit 18 000 Euro dotierten Preis am Sonntag in Barcelona für seinen Roman "Mercado de espejismos" (Markt der Täuschungen). In dem Werk setzt Benítez Reyes sich in ironischer Weise mit dem Thema des Diebstahls von Kulturschätzen auseinander. Der Roman handelt von zwei alternden Ganoven, die den Auftrag erhalten, Relikte der Heiligen Drei Könige aus dem Kölner Dom zu stehlen. "Das Buch ist eine Parodie nach dem Vorbild von Miguel de Cervantes", sagte der Autor bei der Preisverleihung. "Die Parodie erlaubt es, bestimmte Personen zu konstruieren." Benítez Reyes stammt aus der Gegend von Cádiz in Südspanien. Er war bisher vor allem als Dichter in Erscheinung getreten und mehrfach ausgezeichnet worden. Der Nadal-Preis wird seit 1944 alljährlich vom Destino-Verlag vergeben.
  • Datum 07.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9f2b
  • Datum 07.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9f2b