1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Spanische Beamte froh über verkürzte Siesta

Täglich zwei Stunden Mittagspause mit Zeit für ein leckeres Essen mit gutem Wein? Was für viele verlockend klingen mag, würden viele spanische Angestellte gerne abschaffen: die überlange Siesta, die den Arbeitstag bis in den späten Abend hinein verlängert. Die Regierung will das jetzt ändern und bietet zumindest den Beamten an, ihre Pausen zu verkürzen, um so früher zu Hause bei der Familie zu sein.

Üblicherweise arbeiten spanische Beamte von 9 bis 14 Uhr und kehren gegen 16.30 Uhr an den Arbeitsplatz zurück, um weitere drei Stunden zu arbeiten. Wer auch noch pendelt, ist leicht zwölf Stunden oder mehr jeden Tag von der Familie getrennt. In den meisten anderen europäischen Ländern ist der Arbeitstag für die Verwaltungsmitarbeiter dagegen um 17.00 Uhr oder 18.00 Uhr beendet, da die Pausen meist nur zwischen einer halben und einer Stunde dauern.

  • Datum 29.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7iRD
  • Datum 29.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7iRD