1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Spaniens U21 wieder im EM-Finale

Spanien erreicht zum sechsten Mal das Europameisterschafts-Endspiel der U21-Fußballer. Damit haben die Iberer die Chance, ihren Titel zu verteidigen. Im Endspiel treffen die Spanier auf Italien.

Spaniens Fußball-Junioren greifen nach ihrem vierten EM-Titel. Der Titelverteidiger und Topfavorit zog durch einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen Außenseiter Norwegen ins Endspiel der U21-Europameisterschaft in Israel ein. Der gebürtige Brasilianer Rodrigo in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+1), Isco (87.) und Alvaro Morata (90.+3) erzielten in Netanya die Tore für "La Rojita".

Zur Halbzeit konnten die Norweger mit den Deutschland-Legionären Vegar Hedenstad (SC Freiburg), Omar Elabdellaoui (Eintracht Braunschweig) und Harvard Nordtveit (Borussia Mönchengladbach) froh sein, nicht deutlicher zurückzuliegen. Denn die Spanier, die in der Vorrunde die DFB-Elf mit einem 1:0-Sieg aus dem Turnier geworfen hatten, dominierten von der ersten Minute an das Spiel und ließen zahlreiche hochkarätige Torchancen aus. Die größte hatte Rodrigo mit einem Pfostenschuss (24.).

Spätes Aufwachen

Erst nach der Pause kamen die Norweger zu ihren ersten Chancen. Doch Markus Henriksen (53.) und Stefan Strandberg (72. und 85.) verfehlten das Ziel. Bei den Spaniern saß der Noch-Leverkusener Daniel Carvajal, der zu Real Madrid zurückkehrt, nur auf der Bank.

Im zweiten Halbfinale bei der U21-EM standen sich in Petach Tikva Rekord-Europameister Italien und die Niederlande gegenüber. Dabei setzte sich der Nachwuchs der Azurri mit 1:0 (0:0) durch und steht damit erstmals seit 2004 wieder in einem U21-EM-Finale. Den Siegtreffer erzielte Fabio Borini in der 79. Minute.

Die deutsche Mannschaft war bereits in der Vorrunde gescheitert. Das Finale findet am Dienstag (18.06.2013, 18 Uhr MESZ) in Jerusalem statt.

Die Redaktion empfiehlt