1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Spaniens Polit-Urgestein Fraga Iribarne tot

Er diente Diktator Franco als Minister und dann der spanischen Demokratie in verschiedenen Ämtern. Kein Wunder, dass der Konservative - je nach politischer Couleur - eine höchst unterschiedliche Beurteilung fand.

Der konservative spanische Politiker Manuel Fraga Iribarne (Foto:AP)

Manuel Fraga Iribarne (1922 bis 2012)

Der konservative spanische Politiker Manuel Fraga Iribarne ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Nach Angaben von Vertrauten starb Fraga in seinem Haus in Madrid an Herzversagen. Der als unverblümt und konfrontationsfreudig geltende Begründer des Partido Popular (PP) - der konservativen Volkspartei - stand rund 60 Jahre auf der politischen Bühne.

Unter Diktator Francisco Franco war Fraga Informations- und Tourismusminister. Nach dem Tod Francos 1975 wurde er Innenminister und wirkte an der neuen demokratischen Verfassung Spaniens mit. 15 Jahre lang war er außerdem Regierungschef seiner Heimatregion Galicien, bevor er in den spanischen Senat einzog.

Fraga galt als Ziehvater von José Maria Aznar, der ihn 1990 als Chef der Volkspartei ablöste und von 1996 bis 2004 Ministerpräsident von Spanien war. Erst im September vergangenen Jahres zog sich Fraga endgültig aus der Politik zurück.

sti/hp (afp, dpad, rtr)