1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Spanien und Schweiz verlieren

In der zweiten Runde der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 müssen die Schweiz und Spanien Niederlagen verkraften. England und Österreich feiern dagegen Erfolge gegen kleine Nationen.

Titelverteidiger Spanien hat in der Qualifikation für die EURO 2016 nach zuvor 13 Siegen in Folge eine überraschende Niederlage erlitten. Am zweiten Spieltag der Gruppe C unterlag der Weltmeister von 2010 der Slowakei in Zilina mit 1:2 (0:1). In der Gruppe übernahmen die verlustpunktfreien Slowaken durch ihren Coup die Tabellenspitze vor dem Team von Trainer Vicente del Bosque. Letztmalig hatten die Spanier in einem EM-Qualifikationsspiel am 8. September 2007 den Platz nicht als Sieger verlassen. Damals spielten sie 1:1-Unentschieden gegen Island.

Auch die Schweiz musste nach dem Rücktritt von Coach Ottmar Hitzfeld eine Niederlage einstecken. Mit acht Bundesliga-Legionären in der Startelf verlor das Team von Neu-Trainer Vladimir Petkovic in Slowenien knapp mit 0:1 (0:0) und kassierte damit die zweite Niederlage im zweiten Spiel. In der Gruppe E belegt der WM-Achtelfinalist, der noch keinen Treffer erzielt hat, den vorletzten Platz.

Doppelpack von Wayne Rooney

Durfte gleich zweimal jubeln: Wayne Rooney. (Foto: Reuters)

Durfte gleich zweimal jubeln: Wayne Rooney

Einen deutlichen Sieg dagegen bejubelten die Fans der "Three Lions". Die Engländer kamen auch dank eines Doppelpacks von Wayne Rooney zu einem ungefährdeten 5:0 (2:0)-Erfolg gegen Fußball-Zwerg San Marino. Die Elf von Coach Roy Hodgson bleibt somit auch im zweiten Spiel ohne Gegentor und Punktverlust. England führt zusammen mit Litauen die Tabelle der Gruppe E an.

Großer Jubel auch in Österreich. Die von Marcel Koller trainierte Mannschaft gewann gegen Moldawien mit 2:1 (1:1) und feierte damit den ersten Erfolg in der EM-Qualifikation. Der Münchener David Alaba traf zur frühen 1:0-Führung per Foulelfmeter, ehe Aleksandru Dedov wieder ausglich und es noch einmal spannend machte. Den Siegtreffer erzielte Marc Janko. Österreich belegt mit vier Punkten derzeit den dritten Rang in der Gruppe G, hinter den punktgleichen Teams aus Russland und Montenegro. Der kommenden WM-Gastgeber, Russland, holte einen Punkt gegen Schweden, das ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic spielen musste. Die Partie endete 1:1 (1:0)-Unentschieden. Die Skandinavier belegen derzeit den vierten Tabellenplatz und haben zwei Punkte auf dem Konto.

tk/kle (sid, dpa)

Die EM-Qualifikation im Überblick:

Gruppe C:

Slowakei - Spanien 2:1 (1:0)

Weißrussland - Ukraine 0:2 (0:0)

Mazedonien - Luxemburg 3:2 (1:2)

Gruppe E:

Slowenien - Schweiz 1:0 (0:0)

Litauen - Estland 1:0 (0:0)

England - San Marino 5:0 (2:0)

Gruppe G:

Moldawien - Österreich 1:2 (1:1)

Schweden - Russland 1:1 (0:1)

Lichtenstein - Montenegro 0:0 (0:0)

Die Redaktion empfiehlt